Messebilder von der Faszination Modellbau 2004

Rundgang in Sachen 1:220

Unermüdlich: Traditionsgemäss hält Karl Scharf beim Anlagenwettbewerb die Z - Fahne hoch.



Karl Scharfs gelungener Tieflader.



Ein Augenschmaus war der Kalksteinbruch mit Feldbahn bei Luft Modellbau.



Endlich keine Wohnungsnot für Z-Preiserlein mehr: Mehrfamilienhaus von Lütke.



Feines für US - Freunde von Aspenmodel.



Als Kunstwerke darf man die JHM-Weichen im Vertrieb bei Aspenmodel durchaus bezeichnen.



Weichenantrieb made in Germany: Nur wo Hoffmann draufsteht ist auch Hoffmann drin! Ursprünglich wurden diese Antriebe auch für Conrad gefertigt, inzwischen setzt der Elektronikversender auf Kopien aus Fernost.



Anlaufpunkt für sämtliche Z-Freunde war allen Messetagen der Stand des Z-Club92 Stammtisch Stuttgart. Am Samstag um 13.00 h war der Stand mit bekannten und weniger bekannten Zetties gut gefüllt.



Heckl ist nach eigenen Angaben auf dem "Wellblech-Trip". Ergebnis: Ein wunderbarer Bauwagen und Garagen, die hier leider kaum zu sehen sind.



Eine Z-Anlage? Leider "nur" N, aber dafür sehr gelungen. Beeindruckende Züge zogen vorbildgetreu ihre Bahnen.



Die Märklin - Messeanlage: Was sehen wir hier? Ja genau, einen Pendelzug zum Bergbahnhof...



...und einen Eilgüterzug mit einer neuartigen Hochgeschwindigkeits - Dampflok. Auch wenn die meisten Betrachter Freude an diesen Züglein hatten - irgendwie wären mir etwas gemässigtere Kompositionen und Fahrgeschwindigkeiten lieber gewesen. *kopfschüttel*



Dieses Gerät namens Erroclean soll Wagenräder vom Schmutz befreien. So ganz schienen die Männer vom Ideenmagazin aber auch nicht davon überzeugt...Für den Preis gibt es auch universell nutzbare Ultraschallreiniger.



So langsam gedeiht die V 36 von Krüger, hier auf der feinen Gitterbrücke aus gleichem Hause.



Nicht mehr ganz fertig wurde die Z - Version dieser filigranen Bogenbrücke, die grösseren Massstäbe machen schon Appetit.



SKA der besonderen Art: Ohne Schienen fährt der Zug in einer ausgefrästen Metallplatte.