Verfeinerungen am Schienenbus

Der Schienenbus von Märklin, wie man ihn kennt...



Die Kupplung wurde an einer Seite entfernt, ebenso das überstehende Kunststoffteil unter dem Puffer. Die Front hat nun ein grosses Loch.



Die Abdeckung der Kupplung habe ich abgefeilt, ebenso einen Millimeter von der Chassislänge, damit das Füllstück Platz hat.



Das Füllstück :
Der vorstehende, mittlere Teil passt genau in den ehemaligen Kupplungsausschnitt, die abgewinkelten dienen zum Festkleben am Gehäuse. Das Material ist dünnes Blech aus der Bastelkiste.



Durch den vorstehenden Teil wird die grössere Materialstärke des Kunststoffs ausgeglichen.



Nach den Einbau gilt es, die entstehenden Fugen zu schliessen und das Ganze zu lackieren.



Ich habe die Fugen einfach mit dicker Farbe verschlossen, ohne die Originalfarbe ist der richtige Ton nur schwer zu treffen, ein wenig verdünntes Schwarz verschleiert das Ganze später etwas.



Mit den Zurüstteilen von Heckl und dem "Dreck" ist die ehemalige Öffnung mit blossem Auge nicht mehr zu sehen. Das "Uerdingen"-Zeichen bekam etwas silberne Farbe ab.



Der Vergleich zum Original deckt schonungslos dessen (betriebsbedingte) optische Schwächen auf. Momentan hat der Umbau keine Beleuchtung, deshalb habe ich die Lampen mit weisser Farbe hinterlegt, auch das wirkt bei Tage besser.



Gerade beim Schienenbus wirkt die Märklinkupplung doch sehr wuchtig, in diesem Vergleich sowieso...
Man beachte die Schatten der Kupplungen!



Mit silberner Farbe wurden die Türöffner, die Trittstufen unter den Türen und die Signalhörner behandelt. Der Auspuff fehlt beim Märklinmodell völlig, der auf dem Bild ähnelt dem Vorbild nur, ist aber immerhin vorhanden.



Die 798/998 Garnitur im harten Einsatz. Der Motor- und der Beiwagen bilden eine nicht trennbare Einheit, dafür sind sie kurzgekuppelt und elektrisch verbunden - Betriebssicherheit : 99% !



Gerade in der Seitenansicht fällt das Nichtvorhandensein der Serienkupplung positiv auf.



Eine "echte" Uerdinger-Rhombe, ein Scheibenwischer und abgeflachte Puffer machen das Modell komplett.



Modelle